CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA. If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Ltd is authorised and regulated in the UK by the Financial Conduct Authority (FCA). Swissquote Ltd is not authorised by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorised to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote Ltd.

If cookies are currently disabled on your computer, you will be required to continue accepting this legal information for every new page visited on this website. In order to avoid this, please enable cookies on your computer.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Live Analysis

Börsengang von Slack beflügelt Technologiesektor

1

Mit dem mit Spannung erwarteten Börsengang von Slack Technologies werden heute in New York die Notierungen aufgenommen. Die Referenzpreise für diese ungewöhnliche Direktplatzierung liegen bei 26 US-Dollar pro Aktie, womit das Unternehmen mit etwa 15,7 Milliarden US-Dollar am Markt bewertet wird. Interessanterweise wird das unternehmensorientierte Projektmanagement- und Messaging-Tool nicht auf dem traditionellen Weg an die Börse gebracht. Es gibt keine überbezahlten Investmentbanker oder eine auffällige Roadshow, mit der die Aktie institutionellen Investoren nähergebracht werden soll. Im vergangenen Jahr war Spotify (SPOT) das erste grosse Unternehmen, das börsennotierte Aktien ohne Kapitalmassnahmen und ohne die Unterstützung von Emissionsbanken an die Börse brachte. Unter dem Tickersymbol "WORK" will Slack seine Aktien direkt an die Anleger verkaufen (der erste Handelstag von Spotify war ein grosser Erfolg). Angesichts der schwachen Erfolgsbilanz von Emissionsangeboten an der Wall Street in der letzten Zeit scheint es eine gute Idee zu sein, kostspielige und zeitraubende Verfahren zu vermeiden. Allerdings hat Slack Goldman Sachs, Morgan Stanley und Allen & Co. als primäre Finanzberater für die Transaktion gewonnen.

Die Anleger sollten mit einer höheren Volatilität rechnen als bei einem traditionellen Börsengang, bei dem die Emissionsbanken oft den Preis stützen. Ein Vorteil für die Altaktionäre und ein grosses Potenzial für Marktchaos besteht darin, dass durch diese Direktplatzierung die bei einem typischen Börsengang erforderliche Sperrfrist aufgehoben wurde. Dies bedeutet, dass Unternehmensinsider und andere Aktionäre ihre Aktien verkaufen können. Altaktionäre können ihre Aktien sofort in Bargeld umwandeln. Der Vorteil ist weniger verwässernd für Slack, da weniger Aktien ausgegeben werden, aber es kann zu Marktverzerrungen kommen.

Auch wenn viele Technologieunternehmen keine Gewinne aufweisen, hat dies die potenziellen Bewertungen bisher nicht beeinträchtigt. Die vergangenen Einhörner UBER und LYFT haben trotz fehlender Gewinne eine hohe Bewertung erreicht. Auch wenn die Nettoverluste leicht zurückgegangen sind, verzeichnete Slack im letzten Geschäftsjahr einen Nettoverlust von 138,9 Mio. US-Dollar, aber der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 82%. Während grosse Verluste für ein neues Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley nichts Neues sind, sollte die Verlangsamung des Umsatzwachstums ein Problem sein. Gleichwohl profitiert Slack von seiner dominanten Stellung in einem neuen Geschäftsfeld, in das Wettbewerber wie Microsoft nun einsteigen.

CH0467720410_4_USD
USD
Open
Close
High/Low /
Volume
Market
Ask
Bid
 
Live chat