CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA. If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Ltd is authorised and regulated in the UK by the Financial Conduct Authority (FCA). Swissquote Ltd is not authorised by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorised to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote Ltd.

If cookies are currently disabled on your computer, you will be required to continue accepting this legal information for every new page visited on this website. In order to avoid this, please enable cookies on your computer.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Live Analysis

Die Online-Glücksspielindustrie zeigt einen soliden Aufschwung

1

Die Online-Glücksspielindustrie stand wahrscheinlich in den letzten Quartalen zu lange im Schatten. Die Kursentwicklung der Aktien war trotz starker Ergebnisse im 1. Halbjahr 2019 schwach, sie wurde überschattet von Schlagzeilen zu Steuern und einer Verschärfung der Regulierungen weltweit. Allerdings dürften die Welle der Legalisierung von Sportwetten in den USA nach Aufhebung des Professional and Amateur Sports Protection Act durch den US-amerikanischen Obersten Gerichtshof im Mai 2018 sowie eine Beschleunigung grosser M&A-Geschäfte im Sektor für einen soliden Start ins Jahr 2020 sorgen, da die Aufmerksamkeit sich nun in Richtung Westen dreht.

Die strukturellen Herausforderungen, denen wir uns an unruhigen Märkten wie im Vereinigtes Königreich ausgesetzt sehen, wo die Kosten aufgrund der Verschärfung der Regulierung im Zusammenhang mit den Sorgfaltspflichten gegenüber den Kunden sowie durch Steuern für das Online-Glücksspiel steigen, oder der Preisdruck in den asiatischen Ländern, sollten die M&A-Aktivitäten auf die profitabelsten Aktivitäten lenken, so wie die Sportwetten in den USA. Im Jahr 2018 hatten fünf Staaten Sportwetten legalisiert, 2019 schliessen sich 14 Staaten dem Trend an und Prognosen gehen von einer Quote von 80 % in den nächsten fünf Jahren aus. Interessant ist zu wissen, dass der Staat New Jersey seit der offiziellen Legalisierung der Sportwetten im Juni 2018 im engen Wettbewerb mit dem Staat Nevada steht, der die Legalisierung 1992 vorgenommen hatte. Das lässt ein gutes Potenzial für die Wertsteigerung des Einkommens im Bereich der Online-Sportwetten in der nordamerikanischen Region vermuten. Die Ankündigung der Zusammenlegung von Flutter Entertainment (ehemals Paddy Power Betfair) - The Stars Group am 2. Oktober 2019, die zum grössten Online-Glücksspielanbieter führen würde (mit einem Wert von ca. 10,5 Mrd. GBP) und die bis zum dritten Quartal 2020 abgeschlossen sein dürfte, ist ein typisches Beispiel dafür, in welche Richtung die führenden Online-Glücksspielanbieter bereit sind zu gehen. Grössere Akteure sollten ihre Aktivitäten diversifizieren und weggehen von reifen, ertragsstarken, pokerähnlichen Unternehmen, die solide Plattformen zur Kundenakquise bleiben sollten, die das Geschäftsmodell von The Stars Group typischerweise definieren. Das wäre bei einer Zusammenlegung mit Flutter der Fall, da so das Risiko der Einkommenskonzentration gesenkt wird, Synergien und Cross-Selling-Chancen verbessert werden und man sich gleichzeitig auf wichtige strategische Motoren, wie sie zum Beispiel der US-amerikanische Sportwettensektor bietet, konzentrieren kann. In diesem Zusammenhang dürfte der neu geschaffene Konzern gut aufgestellt sein, um das organische Wachstum in der Zukunft zu unterstützen, da das Eigentum von Flutter an FOX Bet und FanDuel, zwei führenden Unternehmen im US-Sportwettensektor, in der NFL-Saison 2019-2020 solide Fundamentaldaten liefern dürfte. Es bleibt abzuwarten, ob letzteres die Kosten der britischen regulatorischen Massnahmen ausgleichen würde, wobei wir hier die Risiken im Zusammenhang mit dem Brexit unberücksichtigt lassen. Die zusammengelegte Gesellschaft würde sehr wahrscheinlich im Vereinigten Königreich, dem grössten und wahrscheinlich aktivsten Glückspielmarkt in Europa, eine führende Position einnehmen.

CH0404594928_4_USD
USD
Open
Close
High/Low /
Volume
Market
Ask
Bid
 
Live chat