CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA. If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Ltd is authorised and regulated in the UK by the Financial Conduct Authority (FCA). Swissquote Ltd is not authorised by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorised to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote Ltd.

If cookies are currently disabled on your computer, you will be required to continue accepting this legal information for every new page visited on this website. In order to avoid this, please enable cookies on your computer.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Daily Market Brief

GBP verliert, da Unsicherheiten um Wahlen zunehmen

1

GBP verliert, da Unsicherheiten um Wahlen zunehmen

Von Vincent Mivelaz

Auch wenn dies in der Zukunft in den Hintergrund treten sollte, so hat die geldpolitische Sitzung der Bank of England bereits solide Argumente geliefert, dass die Zinsen 2020 gesenkt werden könnten, da die Zentralbank immer zurückhaltender wird, was den Belastungen durch den Brexit, die globale Wirtschaft und die zunehmende Uneinigkeit unter den Mitgliedern zuzuschreiben ist.Auch wenn die Umfragen zu den Wahlen weiter die Führung der Torries im Bereich von 36-38% bestätigten, und trotz wenig sensibler Kommentare von MP Jacob Rees-Mogg von den Conservatives, scheint es so, als wäre das Aufwärtspotenzial des Sterlings beschränkt, da sich die Wirtschaftsbedingungen verschlechtern, auch wenn das Brexit-Ergebnis positiv sein könnte.

Sechs Monate nach der Wahl der Mitglieder des EU-Parlaments ist das Vereinigte Königreich vor dem Hintergrund des Brexits auf intensive Wahldebatten vorbereitet, ein anhaltendes Hindernis für die BoE, deren lange anhaltende restriktive Haltung zu verschwinden scheint.Berücksichtigt man, dass fast 30% oder zwei von neun Mitarbeitern bereit sind, den Leitzins von 0,75% zu senken, der seit 15 Monaten unverändert ist, um die Abwärtsrisiken für das Wachstum zu begrenzen und dass die anderen Mitglieder des MPC für diese Möglichkeit offen zu sein scheinen, so dürfte die Aufmerksamkeit auf das BIP-Wachstum im 1. Quartal gehen und darauf, ob es zu den BoE-Prognosen passt.Die BoE erwartet nun, dass die britische Wirtschaft 2019 um 1% wachsen wird, gegenüber 1,3% im August und 1,50% im Mai, und um 1,60% im Jahr 2020, gegenüber 1,30% im August, in einem Grundszenario, in dem sowohl die Verlangsamung des globalen Wachstums und die Brexit-Unsicherheit deutlich nachlassen würden.Aber es bleibt abzuwarten, da die Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Brexit nach einer möglichen Ratifizierung des Brexit-Abkommens auf zusätzliche Hindernisse treffen würden, da ein Übergangszeitraum in Kraft tritt, der eine tiefgründigere, praktische Diskussion zur definitiven Beziehung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich erfordert, wobei eine erste Frist für den 31. Dezember 2020 festgelegt ist.Unter diesen Umständen sehen wir aktuell wenig Aufwärtspotenzial für das GBP über den Bereich vom März 2019, da die Fristen für die Wahlumfragen dominieren dürften.

 
Live chat