CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin

Eine Revolution ist im Gange. Seien auch Sie Teil davon.

Swissquote Bank ist der erste Anbieter eines aktiv verwalteten Bitcoin-Zertifikats. Dieses innovative Zertifikat bietet Anlegern die Möglichkeit, traditionelle Portfolios auf einfache Weise in Kryptowährungen zu diversifizieren, integriert jedoch zusätzlich einen Algorithmus, um die Volatilität zu reduzieren.

Wie reduziert man die Volatilität?
Obwohl wir glauben, dass der Bitcoin wegweisend für die Zukunft sein wird, kann er unter enormer Volatilität leiden und so auf typische Aktienanleger abschreckend wirken. Im Mittelpunkt unserer Strategie steht die Reduzierung der Volatilität durch die Steigerung traditioneller Währungen in Zeiten der Unsicherheit und Abwärtsentwicklungen. Diese Strategie soll langfristig gleichmässigere potenzielle Renditen erzielen.

Wie funktioniert das?

  1. Wir sammeln Daten aus verschiedenen Quellen, um unternehmenseigene Indikatoren zu erstellen: technische Muster, Kennzahlen für die realisierte Volatilität und den Kauf- und Verkaufsdruck, Stimmung in den sozialen Netzwerken.
  2. Ein auf maschinellen Lernverfahren basierender Algorithmus sagt die kurzfristige Richtung von zukünftigen Renditen mit Hilfe dieser Indikatoren voraus.
  3. In dem Bemühen, die hohe Volatilität zu reduzieren, investieren wir zwischen 60 % und 100 % des Portfolios in Bitcoin - das richtet sich nach dem Vertrauen in die prognostizierte zukünftige Entwicklung. Der Rest wird in US-Dollar angelegt.

Dies ist eine rein algorithmische Handelsstrategie, die von unserer Abteilung Quantitative Asset Management entwickelt wurde.

Vorteile des Zertifikats für Anleger

Anlagen in unser Zertifikat sind völlig unkompliziert. Das Engagement erfolgt ausschliesslich in Bitcoin und Barmitteln und lässt sich ohne weiteres nachverfolgen. Sie können unser Zertifikat an der SIX Swiss Exchange handeln.

Cybersicherheit gehört zu unseren obersten Prioritäten und obwohl das Zertifikat sehr leicht zu handeln ist, sind Möglichkeiten für Manipulationen oder Diebstahl ausgeschlossen. Sie brauchen keine privaten Schlüssel oder Storage. Wir kümmern uns um alles.

Handelsmodalitäten

Das Active Bitcoin-Zertifikat von Swissquote wird an der SIX Structured Products Exchange in der Schweiz gehandelt.

Symbol: SQXBTQ
ISIN: CH0372703436
Valor: 1'259.00 USD

 

Das aktiv verwaltete Zertifikat von Swissquote vermindert das Bitcoin-Engagement während Phasen der Abwärtsentwicklung. Während der BTC Anpassungsphasen (Mitte September und Mitte Oktober) reduziert die quantitative Strategie die Verluste. Der Preis für den Schutz vor Kursverlusten ist jedoch, dass die Strategie während eines Aufwärtstrends selten zu 100% eine Long-Position einnimmt. Das bedeutet, die Strategie tendiert dazu, leicht unter der Bitcoin-Performance zu liegen. Den Grossteil des Jahres 2017 verbrachte der Bitcoin damit, höher zu wandern, was der Strategie nur eine kleine Chance zur Wertsteigerung liess. Im Falle einer Anpassung über mehrere Phasen hinweg, wird die quantitative Strategie Verluste signifikant reduzieren.

Klicken Sie auf das Chart um es zu vergrössern

Wesentliche Kennzahlen

Im Folgenden werden die Statistiken unseres Backtests seit 1. September 2014 zusammengefasst.

  SQ-Zertifikat 60% BTC 100% BTC
Annualisierte Rendite 105.13% 61.32% 132.91%
Annualized Std Dev 54.82% 39.97% 66.58%
Worst Drawdown 54.14% 46.83% 64.35%

 

Was genau ist Bitcoin und ist es eine Blase?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die keine dritte Partei zur Steuerung der Transaktionen benötigt. Data-Miner bestätigen Transaktionen dezentralisiert und „trustless“, d. h. ohne dritte Vertrauensperson. Die Tatsache, dass Bitcoin viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, bedeutet nicht, dass er überbewertet ist. Der Bitcoin hat einen Wert, weil er begrenzt ist - die maximale Umlaufmenge ist 21 Millionen - und weil er einen Nutzen hat - Wertspeicherung. Bitcoin kann nicht einfach stillgelegt werden. Alle Computer müssten abgeschaltet werden, damit Bitcoin verschwinden könnte.

Ist dies ein guter Zeitpunkt, um in Bitcoin zu investieren und warum sollte ich ein Zertifikat kaufen?

Wir sind äusserst optimistisch im Hinblick auf die Zukunft der Technologie, und durch seine stetig wachsende Beliebtheit wird der Bitcoin auch weiterhin von seinem Pionierstatus profitieren. Enorme Geldmengen fließen derzeit in die erste digitale Währung. Die Anzahl der Bitcoin-Wallet-Inhaber ist noch immer gering im Vergleich zum wahren Potenzial.

Unser Ziel ist es, die Rendite zu steigern und gleichzeitig die Abwärtsrisiken zu begrenzen. Darüber hinaus müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie Sie Ihre Bitcoins halten, da wir alles sicher verwahren. Keine Probleme mit privaten Schlüsseln oder Storage.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind das Produkt einer Technologie namens Blockchain, eine Art dezentralisiertes Hauptbuch, bei dem keine externen Dritten eingreifen, um Transaktionen abzuschliessen. Kryptowährungen können als Peer-to-Peer-Netzwerk beschrieben werden, bei dem jeder Nutzer eine Kopie des Hauptbuchs besitzen und Belohnungen für die Bestätigung von Transaktionen erhalten kann.

Kryptowährungen sind einfach ein Tauschmittel, das elektronisch in der Blockchain geschaffen und gespeichert wird und das Verschlüsselungsverfahren nutzt, um die Erschaffung von Geldeinheiten zu steuern und den Austausch von Vermögenswerten zu bestätigen.

Digitale Währungen haben keinen Eigenwert und keine physische Form. Die Geldmenge wird nicht von Zentralbanken festgelegt und das System ist vollständig dezentralisiert.

Geschichte des Bitcoin

Das Bitcoin-Netzwerk wurde 2009 von Satoshi Nakamoto gegründet, der Blockchain-Technologie einsetzte, um das Problem von Doppelausgaben in einer dezentralen Umgebung zu lösen, was bedeutet, dass niemand mehr ausgeben kann als zur Verfügung steht. Normalerweise sind es Banken oder andere Institutionen, die Versuche von Doppelausgaben kontrollieren und verhindern. Nach der Finanzkrise und den darauffolgenden enormen Bilanzausweitungen der Zentralbanken begannen Anleger, den „wahren“ Wert des Papiergelds zu bezweifeln. Aus diesem Grund haben Kryptowährungen wie Bitcoin, die dezentralisiert und in der Menge begrenzt sind, an Beliebtheit gewonnen. Das exponentielle Wachstum der Aktivität im Bitcoin-Netzwerk kann auch in seinem Wert beobachtet werden.

Intelligentere Anlagen in Bitcoin

Immer mehr Anhaltspunkte deuten darauf hin, dass Kryptowährungen - allen voran Bitcoin - die globalen Währungssysteme revolutionieren werden, weil sie so leicht zu handeln sind und im Nutzernetzwerk rasche Verbreitung finden. Ausserdem werden digitale Währungen inzwischen als Tauschmittel weithin akzeptiert. Selbst Kritiker haben ihre Angriffe auf die Gültigkeit von Kryptowährungen abgeschwächt, da sie von namhaften Privatpersonen, Finanzinstituten und Regierungen immer mehr in die Geschäftsstrategien integriert werden.

Bitcoin hat sich zum Standard bei dezentralisierten digitalen Währungen entwickelt. Bitcoin ist die Kryptowährung, die seit längstem existiert, am weitesten akzeptiert wird, das grösste tägliche Handelsvolumen aufweist und die höchste Marktkapitalisierung besitzt. Anleger, die Interesse am Einstieg in die Kryptowährungsmärkte haben, sehen in Bitcoin eine notwendige Investition. Während die hohen Renditen Spekulanten in Versuchung führen, machen sich viele Anleger verständlicherweise Sorgen über die extreme Volatilität.

 
Live chat